Akne bei Erwachsenen: Ursachen? Was kann gegen das Übel helfen?

Pickel bekommt man doch immer gerade in den Momenten, wenn man sie gerade nicht brauchen kann. Also vor wichtigen Terminen, wie einem Vorstellungsgespräch oder einem Date mit dem lang angebeteten Schwarm!

aknetarda

Heute beschäftigt sich der Artikel mit Akne bei Erwachsenen. Bei Teenagern wissen wir, dass Hormonschwankungen und allerlei Dinge die zum Reifeprozess gehören, so etwas auslösen. Doch was ist eigentlich der Grund bei Erwachsenen? Normalerweise sollten mittlerweile die Hormone wissen, wo rechts und wo links ist? Oder etwa nicht? Diese Seite geht der Sache auf den Grund und da habe ich einige Infos zu Tipps und über die Aknebehandlung allgemein mal geliehen: http://pixil.info/aknebehandlung-was-hilft-dir-wirklich-gegen-das-hautproblem/

Akne ist eigentlich ein entzündeter Zustand der Haut und der Poren. Sie bedarf einer Behandlung, oft professionell durch eine Kosmetikerin oder sogar durch einen Arzt. Und man muss ganz klar wissen, dass es sich dabei um etwas ganz anderes handelt als bei der Akne von Heranwachsenden. Man muss da ganz anders herangehen.

Gerade bei der Kosmetik muss man in diesem Fall sehr vorsichtig sein. (Oft handelt es handelt sich “nur” um Pickel, hier können Sie erfahren, was gegen Pickel hilft: http://pixil.info/). Hier kann man mehr Schaden anrichten, als man glaubt, wenn man nicht weiß was man tut! Bitte lassen Sie die Finger von Produkten die für Teenager gedacht sind. Die Haut einer Person über dem 25. Lebensjahr kann durch diese sehr ausgetrocknet werden und den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt der Haut sehr strapazieren. Auch die Talgproduktion wird aus der Balance gebracht. Und nicht bei Ihr liegt das Problem.

Aber wo liegt denn nun das Problem? Leider auch und vor allem in den Hormonen. In den meisten Fällen sind genau sie die Übeltäter die für Hautprobleme im Erwachsenenalter sorgen. Bei Frauen hat es oft mit einem unregelmäßigen Zyklus zu tun. Auch in der Schwangerschaft erleben viele Frauen ihr blaues Wunder auf der Haut. Um diese Ursache ausschließen zu können, muss man einen Hormontest beim Arzt durchführen lassen. Der Arzt verschreibt danach das fehlende Hormon. Die Haut sollte in dieser Zeit nur mit sanfter Kosmetik gereinigt werden. Leider tun das nur wenige Frauen. Dabei könnte eine Hormonmessung nicht nur das Erscheinungsbild der Haut, sondern auch die Funktion des ganzen Organismus, wieder ins Lot bringen. Außerdem kann man dadurch auch vielen Krankheiten vorbeugen und die Ursachen anderer Beschwerden auf den Grund gehen.

Eine andere Ursache für die Unreinheiten könnte in der Ernährung liegen. Leider ist die Nahrung heutzutage so sehr mit chemischen Zusatzstoffen versetzt, dass der Organismus sich sehr schwer tut diese Gifte aus dem Körper zu transportieren. Dann sehen wir auf unserer Haut, was das Ergebnis der chemischen Reaktionen ist. Gerade wenn man die Art von Pickeln bekommt, die unter der Haut sind. Sie sind sehr schmerzhaft und können kaum entfernt werden. Ein anderes Erscheinungsbild is der allergische Ausschlag. Dieser kann sogar noch einen Monat nach dem Verzehr anhalten. Leider kommt es immer öfter zu diesen Ausschlägen, da sich die Bio-Lebensweise noch nicht so durchgesetzt hat. Manche können es sich auch ganz einfach nicht leisten. Für diese Art unreiner Haut gibt es leider keine sofortige und hundertprozentige Lösung. Man kann zu Kalziumtabletten greifen oder, in schlimmen Fällen, sich Medikamente verschreiben lassen. Auf jeden Fall sollte man auch hier zu Kosmetik für sensible Haut greifen.

Dann gibt es noch den Erzfeind Nr. 3. Und das sind die Gene. Diese Theorie ist noch nicht bewiesen, aber es gibt schon Hinweise drauf, dass schlechte Haut vererbt sein könnte.

Stress spielt auch eine Rolle. Wir leben in einer Welt, in der alles schnell gehen muss und das Leben ein gewisses Tempo vorgibt. Manche Spezialisten geben dem Mangel an erholsamen Schlaf die Schuld an Akne im Erwachsenenalter. Und das nicht in geringen Mengen, sondern bis zur Hälfte der Fälle. Hier liegt die Lösung alledings nicht einfach so auf der Hand. Man würde meinen: Man sorgt für genügend Schlaf und die baut sich auch im Alltag Erholungszeiten ein. Die Ergebnisse sprechen für sich! Auch hier ist ein Hormon der Übeltäter. Denn wenn der Körper oder die Psyche die Routine als tägliche Herausforderung empfindet, dann fängt er an Testosteron zu produzieren. Also das männliche Hormon. Dieses wird in der Natur in Situationen von Kämpfen, Rivalitäten. Konkurrenz und Überlebenskampf produziert. Wenn der Mensch sich also dauernd in einer Situation von Stress befindet, gibt das Testosteron keine Ruhe.

In diesen Fällen muss ein Mensch sein Leben überdenken. Gerade bei den Fällen des mentalen Drucks. Yoga, Pilates oder Meditationsübungen helfen hier die Gedanken zu Entspannen, aber auch den Körper.

Die falsche Auswahl von Kosmetik ist auch ein Grund für solche Hautprobleme. Hier gibt es viele Blogs und Webseiten, die einem mit nützlichen Rat und Tat zur Seite stehen. Gerade die, die sich auf das Thema spezialisiert haben, haben Unmengen an Tipps und Tricks zusammengetragen.

Mike Walden hat sogar ein ganzes Buch drüber geschrieben, es heißt “Nie Mehr Akne”. Er informiert auch regelmäßig auf Twitter und Facebook über Neuerungen. Hier ist ein Erfahrungsbericht zu seinem Ebook (sehr empfehlenswert!) : http://pixil.info/aknebehandlung-was-hilft-dir-wirklich-gegen-das-hautproblem/erfahrungen-mit-mike-waldens-bestseller-buch-nie-mehr-akne/

Der Kauf von Makeup darf nicht dem Zufall überlassen werden. Auch hier sollte man sich, im Fachmarkt oder von einer Kosmetikerin beraten lassen. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass man auch Nachts die Disziplin nicht Ruhen lassen sollte. Gerade nach Partys hat man zwar keine Lust mehr sich abzuschminken, für eine reine Haut ist es aber unerlässlich. Denn sie hat schon mit der Ernährung, Stress und anderen Umwelteinflüssen zu kämpfen. Also sollten wir es Ihr hierbei nicht noch schwerer machen.

Bild:  [Public domain], via Wikimedia Commons

Cellulite Ernährung – 10 Lebensmittel, die Frauen gegen Orangenhaut helfen

Spielt Ernährung bei Cellulite wirklich (k)eine Rolle?

cellulite-ernaehrung

Cellulite ist ein Problem von neun in zehn Frauen – es ist also ein Problem, über das es viele Studien gibt. Immerhin kann der Mensch, der eine dauerhafte Lösung gegen Cellulite findet, damit sehr viel Geld machen. Die Frauen der Welt würden ihm oder ihr die Tür einrennen. Frauen warten auf eine Wunderlösung. Allerdings ist die Lösung oft recht einfach, aber mit ein wenig Arbeit verbunden: Wenn man die eigene Ernährung umstellt, d.h. weniger Zucker, weniger schlechte Fette und weniger Fast Food zu sich nimmt, und ein wenig Sport treibt, dann kann sich das Erscheinungsbild der Cellulite um einiges

verbessern1. Außerdem erfahren Sie bei KeineCellumehr auch, wie Sie ihre Diät aufpeppen können, um Cellulite noch schneller loszuwerden, indem Sie die Symulast Übungen von Joey Atlas (synergistic muscle layer stimulation) anwenden. Die Erfahrungsberichte finden Sie auch auf der Seite.

Welche Lebensmittel haben einen positiven Effekt auf Hautprobleme wie Akne oder Cellulite?

Ernährung ist ganz wichtig bei allen Hautproblemen, so wird bei Akne Behandlungen zum Beispiel empfohlen auf Milch und Zucker zu verzichten. (Quelle: Pixil.info: was hilft gegen Akne?). Hier haben wir auch einen Artikel über Aknebehandlungen bei Erwachsenenakne. Doch bei Cellulite ist es anders, da Cellulite im Gegensatz zu Akne keine Entzündung ist.

Und doch kann man gegen Cellulite mit Ernährung ankämpfen.

Abnehmen und Sport sind also gute Ideen, wenn eine Frau ernsthaft ein Problem mit ihrer Cellulite hat. Um tolle Beine und einen tollen Po zu haben, muss man eben auch etwas dafür tun. Es gibt zudem 10 Lebensmittel, die in diesem Kampf gegen das überschüssige Fett und die lästige Cellulite helfen können. Versuche, die folgenden 10 Lebensmittel hin und wieder in Deinen Essensplan einzubauen. Vegetarische Tage sind zudem auch eine sehr gute Idee.

Sardinen

Sardinen und auch andere fettige Fische haben einen hohen Anteil an den gesunden Omega 3 Fettsäuren. Falls Dir Fisch nicht besonders schmeckt oder Du eine Vegetarierin bist, dann kannst Du Dir in der Apotheke, der Drogerie oder in einem guten Supermarkt auch Omega 3 Kapsel kaufen.

Gealterter Käse

Gealterter Käse hat einen hohen Anteil an konjugierten Linolsäuren, die Deinen Östrogen Spiegel auf natürliche Weise senken können. Weitere Produkte, die konjugierte Linolsäuren enthalten sind Produkte aus Kuhmilch, also Butter, Käse und Milch. Rohe Milch und roher Käse haben einen besonders hohen Anteil, allerdings sind diese Produkte nicht überall besonders einfach zu finden. Zu beachten ist, dass konjugierte Linolsäuren bei sehr übergewichtigen Menschen zu einem Risiko von Insulin Resistenz führen können. Menschen mit sehr hohem Übergewicht sollten diese Produkte also vermeiden.

Knoblauch

Knoblauch und Zwiebeln sind schon lange für ihre fantastischen, medizinischen Wirkungen bekannt. Sie sind sehr gut dazu geeignet Deine Insulinspiegel zu regulieren. Die Wirkung von Knoblauch ist am Besten, wenn er roh ist (ganz nebenbei: so ekelig es auch vorkommen mag, ein Löffel roher Knoblauch – zerhacken und 2-3 Minuten ruhen lassen, eventuell mit ein wenig Honig gemischt – ist super, um eine Erkältung schneller los zu werden). Probiere einen leckeren gemischten Salat mit roten Zwiebeln und ein wenig Knoblauch. Da kannst Du auch gerne noch ein wenig gealterten Käse drauf sprenkeln.

Avocado

Avocado ist ein sehr gesundes und leckeres Lebensmittel (das passt auch noch in den Salat!). Dieses Lebensmittel steckt voller gesunder Fette, Potassium und Folat. Du kannst Avocado z.B. als Ersatz für Butter oder Margarine auf Deinem Brot verwenden. Ein wenig Salz und Pfeffer geben dem Brot mit Avocado einen tollen Geschmack.

Zitronen

Zitronen verringern den Einfluss von Kohlenhydraten auf Deinen Körper, da diese mit ein wenig Zitrone schneller verdaut und in Zucker umgewandelt werden. Zudem können Zitrusfruchte Deine Leber reinigen und dadurch Deinen Östrogenspiegel regulieren.

Rotwein

In geringen Mengen hat Rotwein recht gute Wirkungen auf Deine Gesundheit (trinke also nicht zu viel, denn dann erhältst Du eher negative Wirkungen). Der Wirkstoff, der zu diesen gesunden Wirkungen führt ist Resveratrol, und falls Du keinen Wein trinken willst, dann gibt es dieses Mittel mittlerweile auch als Nahrungsergänzungsmittel.

Kirschen

Kirchen und andere Beeren haben einen regulierenden Effekt auf Deinen Insulinspiegel. Dieses Lebensmittel lässt Deinen Blutzuckerspiegel zudem auch langsamer ansteigen. Andere Früchte, die ideal sind: Apfel, Birne und Pfirsiche. Vermeide Melonen, Mangos und Ananas, da diese das Gegenteil bewirken und sehr viel Zucker enthalten.

Gurken

Ein wichtiger Faktor, der zu Cellulite beiträgt ist zu wenig Wasser. Deswegen ist es wichtig, dass Du jeden Tag genug Wasser zu Dir nimmst. Gurken können Dir hierbei helfen, denn sie bestehen zu einem hohen Anteil aus Wasser. Du musst also nicht immer nur trinken, sondern kannst auch Deine Essensgewohnheiten so anpassen, dass Dein Essen viel Wasser enthält. Andere Lebensmittel, die viel Wasser enthalten, sind Sellerie, Kopfsalat, Tomaten, Brokkoli und Kohl (am Besten roh, da das Wasser beim Kochen verschwindet).

Spargel

Spargel sind nicht nur lecker sondern helfen auch gegen Stress und gegen Cellulite. Der hohe Anteil an Folat ist einer der Gründe dafür. Andere Lebensmittel, die eine ähnliche Wirkung haben, sind Bohnen, Grünzeug, viele Früchte und einige angereicherte Frühstücksprodukte (hier aber ganz genau lesen, was alles drin steckt).

Grüntee

Grüntee beinhaltet bekannterweise jede Menge Antioxidantien, die Deinen Körper gesund bleiben lassen und Cellulite sogar verhindern kann. Grüntee kann zudem den Metabolismus beschleunigen und eine riesige Unterstützung beim Abnehmen sein. Zudem ist dieser Tee auch in vielen unterschiedlichen Richtungen erhältlich und kann Dir dabei helfen jeden Tag genug zu trinken (es ist übrigens nicht wahr, dass Tee und Kaffee Dich austrocknen, das ist Schwachsinn. Du musst wohl öfter auf die Toilette, aber Du trinkst dafür ja auch etwas. Gefährlich ist es nur, wenn man Koffein oder Teein pur zu sich nimmt und dabei kein Wasser zu sich nimmt).

Einige Lebensmittel kurbeln auch den Stoffwechsel an, siehe hierzu dieses Video:

Weitere Möglichkeiten, Cellulite zu eliminieren: Vakuum Massageräte wie das “Prorelax 39213 Vakuum Massagegerät” können laut KeineCelluMehr.com das Hautbild stark verbessern.

  1. Mit gezielter Behandlung Cellulite weg bekommen
  2. 1Smalls, LK et al. Effect of weight loss on cellulite: gynoid lypodystrophy. Plast Reconstr Surg. 2006 Aug;118(2):510-6
  3. Weitere Infoquellen: KeineCelluliteMehrTV (G+), KeineCellu Facebook

Wir Auf Facebook!